Espressokannen - Zubereitungstipps, Geschichte, Genuss

  Die Espressokanne - auch Espressokocher, Herdkanne, Moka Herdkanne oder Caffettiera genannt - zaubert nach alt italienischer Art einen zauberhaften leckeren Caffè wenn man die Zubereitung versteht! Diesen Caffè bezeichnet man auch als Mokkakaffee oder als Espresso. Allerdings kann man keinen Espresso Crema erwarten, der wesentlich geringere Druck von um die 1,5 Bar reicht nur für eine recht dünne "Crema" aus. Die Espressokannen sind echte italienische Klassiker. Denn Morgen meditativ mit einem selbst zelebrierten Espresso starten heisst gut in den Tag starten. Urlaubsgefühle, keinen Stress, einfach nur Glücklichsein stellen sich wie von selbst ein!  

Espressokanne - der Klassiker

 

Bella Italia - eine italienische Espressogeschichte

  Viele Freunde italienischer Kultur verbinden Italien auch mit dem Geniessen von Espresso. Doch wie hat sich dieser Kaffeegenuss hin zum Espresso entwickelt? Der Beginn dürfte wohl durch eine Erfindung von Alfonso Bialetti festgemacht werden. Bialetti erfand im Jahre 1933 für jedermann eine ganz einfache Möglichkeit zuhause seinen Espresso zubereiten zu können. Exakter sollte man dieses Genussgetränk doch besser als Moka Express bezeichnen. Der Italiener Bialetti nannte seinen Kaffeebereiter Kaffeeperkulator. Die Bezeichnungen Espressokanne, Steigrohrmaschine, Espressokocher oder auch Caffettiera, manche schreiben letzteres auch Caffettiera, kamen erst in den Folgejahren zutage. Hier und heute wollen wir bei der deutschen Bezeichnung Espressokanne bleiben.   →den ganzen Artikel lesen  

oder die Kulturgeschichte des Caffè

Bereits im 9.Jahrhundert war der Kaffee als belebendes Getränk bekannt. Man kann davon ausgehen, dass der Ursprung der Kaffeepflanze in Äthiopien liegt. Etwas genauer im Südwesten Äthiopiens, in der Region Kaffa. Über Sklavenhändler auf ihren Karawanenzügen im 14. Jahrhundert nach Arabien wurde der Kaffee als Getränk bekannter gemacht. Allerdings wurde das Genussgetränk Kaffee in Arabien erst ab etwa Mitte des 15. Jahrhunderts von der breiteren Masse der Bevolkerung zu sich genommen. So etwas wie eine Monopolstellung für den Handel mit Kaffee bekam die jemenitische Stadt Mocha oder auch Mokka genannt.   →den ganzen Artikel lesen  

Alfonso Bialetti, ein italienischer Erfinder der Espressokannen

bialetti espressokanne logo   Im Jahre 1933 hat A.Bialetti seine erste Espressokanne das Licht der Welt erblicken lassen.   Der italienische Erfinder verstarb 1970, hat aber in seinem Leben mit seiner Moka Express ein Produkt mit Weltruhm geschaffen.   Innerhalb weniger Jahre wurde die Moka Express in Italien die klassische Espressokanne, man fand sie quasi in jedem Haushalt in unterschiedlichen Größen und Designs.   Alfonso`s Sohn Renato hat nach dem 2. Weltkrieg das mittlerweile weltweite Geschäft mit dieser manuellen Espressomaschine zum Hausgebrauch weiter vorangetrieben. Interessant ist, dass erst von Renato Bialetti  ein Patent angemeldet wurde für einen Kaffeeperkolator.   Alfonso Bialetti hatte also die Idee, den Espresso mit weniger Druck wie in den gebräuchlichen Barmaschinen für den italienischen Cafè zu machen. Er hat damit für italienische Haushalte die Welt verändert. Getreu seinem ersten Werbespruch “Zuhause ein Espresso wie in der Bar”. Renato Bialetti ist im Jahre 2016 mit 93 Jahren verstorben. Am 16.2.2016 wurde seine Asche in einer Bialetti Espressokanne beigesetzt in der norditalienischen Gemeinde Casale Corte Cerro. Das Markenzeichen von Alfonso Bialetti des müde dreinblickenden Mannes mit Schnauzbart ist nach wie vor unvergessen.Im Jahre 1953 erfand eine Agentur aus Novara das mittlerweile "weltberühmte" Männchen mit dem Schnurrbart und dem erhobenen Zeigefinger, den „omino coi baffi“. Die Karikatur soll Renato Bialetti selbst darstellen.   →den ganzen Artikel lesen  

Auf der Suche nach einer großen Espressokanne

  Große Espressokanne mit großem Füllvolumen plus/minus 750 ml Wasser. Ja, auch die gibt es. Ideal für größere Feste. Denn sich an den kleineren Espressokannen schnell mal die Finger zu verbrennen wenn die Gäste nach einem leckeren Espresso verlangen muss doch nicht sein. Klassisch aus Aluminium wäre die Bialetti Moka Express bis zu 18 Tassen, die Bialetti Venus aus Edelstahl für 10 Tassen, Moka Express Kannen unterschiedlicher Hersteller bzw. die Bialetti 4885 mit 10 Tassen. →den ganzen Artikel lesen    

Handpresso Auto - ein technisches Gadget das die Espressogenießer unterwegs begeistert

  Für Freunde eines guten Espresso die viel mit dem Auto unterwegs sind lässt sich mit Hilfe des Zigarettenanzünders und einer guten Handpresso Auto Espressomaschine im Handumdrehen ein guter Espresso zaubern. Dieses technische Gadget wird auch die Espressowelt verändern! Probieren Sie es doch einmal aus! →den ganzen Artikel lesen